Zur Schuberth's-Alm

 

Döbrastöcken 3, 95119 Naila, im Naturpark Frankenwald.  Im Landkreis Hof, in Bayern ganz oben.  


Döbrastöcken besteht aus 8 Häusern und liegt an der Nordseite des 794 Meter hohen Döbraberg.

710 Meter hoch gelegen, Höhenluft!

 

Die „Schuberth´s - Alm“ wird von der Süd- und der Westseite, im Abstand von 100 bis 200 Metern, von Fichten- und Buchenwald eingerahmt, zum Selbitztal hin ist die Aussicht weithin offen.


Kein Durchgangsverkehr! Absolute Ruhe!


Der Naturpark Frankenwald gilt als Geheimtipp für einen preiswerten Urlaub. Hier stimmen noch Qualität und Preis. Der Frankenwald gehört zur Genussregion Oberfranken.

Döbrastöcken ist eine Rodungssiedlung. Die älteste Urkunde belegt, dass Döbrastöcken bereits 1593 aus 6 Häusern bestand. Laut „Longol“, ist die erste Besiedlung jedoch 300 Jahre früher anzusetzen.


Von 1683 bis 1819 war Döbrastöcken Teil des Ritterguts der Herrn von Waldeck.
Heute erinnert an diese Vergangenheit noch der Wanderweg:
Waldeck – Weg Dö 32.
Der Wanderweg „Waldeck Dö 32“ ist ein Rundwanderweg und führt direkt an der Schuberth´s – Alm vorbei.

Das Wappen der Herrn von Waldeck.